Hüftarthrose

63 jähriger Mann:

Ausgangslage

Morgens beim Aufstehen, aber auch nach längeren Sitzen verspürte der Patient Anlaufschmerzen in der linken Hüfte. Beim Röntgen kam dann die Bestätigung der Verdachtsdiagnose „Hüftarthrose“ zutage.

Behandlung

Während der  Behandlung mit dem MBST®-OpenSystem 700 (7 x 1 Std) trat eine kurzzeitige Verstärkung der Beschwerden auf. In der Woche nach der Behandlung konnte eine leichte Verbesserung wahrgenommen werden. Danach ging es fünf Wochen nicht so gut. Die morgendlichen Anlaufschmerzen waren fast grösser als vor der Behandlung. Neun Wochen nach der Behandlung kam es dann innerhalb von wenigen Tagen zu einer Beschwerdefreiheit. Die Hüftarthrose ist heute nicht mehr vorhanden.

Hüftarthrose2020-01-05T20:32:29+01:00

Kniearthrose

60 jährige Frau:

Ausgangslage

Seit 1 Jahr klagte die Patientin über zunehmende Knieschmerzen links. Zuletzt war sie zweimal auf einer Treppe wegen plötzlichen ins Knie einschiessenden Schmerzen gestürzt. Mit Röntgen und MRI wurde die Diagnose einer Kniearthrose gestellt. Der Orthopäde meinte, dass sie noch zu jung sei, um eine Totalprothese einzusetzen. Was tun?

Behandlung

Spritzen ins Knie mit Kortison und Hyaluronsäure brachten nur eine kurzfristige Linderung. Ab Sommer 2014 lief die Patientin an Krücken.

Mitte November 2014 erfolgte die Behandlung mit dem MBST®-OpenSystem 700 (7 x 1 Std). Nach einer kurzen Schmerzzunahme nach der 3. Behandlung ging es ihr schnell besser. 2 Wochen nach Abschluss der Behandlung waren die Schmerzen praktisch weg, sie brauchte die Krücken nicht mehr. Sechs Wochen nach der Behandlung war sie beschwerdefrei. Seit Februar 2015 hütet sie regelmässig ihren zweijährigen Enkel. Knieschmerzen hat sie nicht mehr. Bis heute musste sie nur noch dreimal ein Medikament gegen Knieschmerzen einnehmen.

Kniearthrose2020-01-05T20:24:37+01:00